Balkon-Solaranlage in der Schweiz - die besten Anbieter

5 Minuten
14. Mai 2024

Wer sich überlegt, eine Solaranlage für den Balkon zu kaufen, sollte einige wichtige Fragen checken und gute Produkte kennen. Wir haben 8 interessante Anbieter für deine Balkon-Solaranlage und das Wichtigste zu Genehmigungen und Fragen zu Einspeisevergütungen.

figure
Balkon-Solaranlage

Mit einer gut ausgerichteten Balkon-Solaranlage kannst du bis zu einem Drittel der Stromkosten einer Mietwohnung einsparen.  Bild: istock.com

Wir haben eigene Erfahrungen und viele Tipps ja bereits im Artikel „Balkonkraftwerk in der Schweiz“ geteilt. Nun wollen wir den Fokus auf potentiell spannende Anbieter richten. Wobei die Preise meist sich meist in einem ähnlichen Rahmen bewegen.

Anschaffung einer Balkon-Solaranlage

Wir haben die Liste auf gewisse Aspekte hin geprüft, damit Einsteigern der Start mit einer Solaranlage für den Balkon so einfach wie möglich gemacht wird.

In der folgenden Liste gibt es:

• Sets mit 2 Panels, damit man die 600 Watt, die vom ESTI erlaubt sind, auch ausnutzt

• Sets, bei denen eine Konformitätserklärung mit dabei ist, die von Energieversorgern akzeptiert wird. Wichtig ist, dass dort der Wechselrichter, die Panels und das Anschlusskabel genannt sind. Ist man sich bei den Angeboten für die Solaranlage noch etwas unsicher, lohnt es sich, einfach mal den Händler zu kontaktieren.

Plug and Play Erneuerbar

So einfach wie möglich: Die Balkon-Solaranlage zum Einstecken von erneuer.bar.  Bild: erneuer.bar

Plug and Play Solar von erneuer.bar

  • Preisspanne von 650 CHF bis 840 CHF
  • sehr übersichtlich und klar aufgebaute Website / Shop
  • Auswahl zwischen Panels von Meier Burger, JA-Solar, Megasol
  • Wechselrichter Hoymiles HMS-600W-2T bzw. HMS-800W-2T (Details auf der Website)
  • viele Erweiterungsoptionen bei der Bestellung der Sets
  • Konformitätserklärung direkt auf der Artikelseite verlinkt

erneuer.bar – alleine im Jahr 2023 über 1’500 Anlagen installiert

erneuer.bar setzt sich für nachhaltige Balkonkraftwerke ein. Seit Gründung hat die Firma bald 2’000 Anlagen in Betrieb, ein grosser Teil davon mit Solarmodulen von Meyer Burger. Produziert in Deutschland stehen diese für kurze Transportwege und Schweizer Qualität.

Egal ob Montage am Balkon, freistehend, auf dem Flachdach, an einer Wand, dem Gartenhaus- oder gar dem Hausdach. Die Montagesets bestehen ausschliesslich aus EU-Komponenten, welche alle Sicherheits-Normen einhalten. Selbst für individuelle Lösungen gibt es eine Beratung.

Unsicher? Das Magazin beantwortet alle Fragen. Oder vielleicht kann der Assistent dich Schritt für Schritt zum passenden Produkt führen. Und wenn nicht, berät dich das Team gerne rund ums Thema Plug & Play Solaranlagen.

Solarbalkon

Die Solarpanels von Solarbalkon können direkt am Balkongeländer befestigt werden.  Bild: Solarbalkon

Solaranlage für den Balkon von Solarbalkon

  • Preisspanne: 440 CHF bis 840 CHF
  • Konformitätserklärung gibt’s beim Kauf
  • Panels von Sunman, leider keine Infos zum Wechselrichter
  • sehr leicht, kann direkt am Geländer befestigt werden
  • Option zur Produktionsüberwachung möglich (100 CHF Aufpreis)

Hast du Interesse an einer Balkon-Solaranlage?

Volted Balkonkraftwerk

Eine Solaranlage von Volted – auch hier sind Interessenten schon recht günstig dabei.  Bild: Volted

Balkonkraftwerke von Volted

  • Preisspanne von 499 CHF bis 699 CHF
  • Konformitätserklärung direkt auf der Artikelseite verlinkt
  • Panels: Hiku 375, Wechselrichter: TSUN M800
  • Varianten unterscheiden sich in den Montagesets
  • Günstig selbst mit Versand
Solaranlage Autosolar

Auch das gibts: Autosolar hat Panels in Holzoptik, wenn die Einheit mit dem Gebäude wichtig ist.  Bild: Autosolar

Solaranlage Autosolar

  • Preisspanne von 799 CHF bis 1199 CHF
  • Konformitätserklärung direkt auf der Artikelseite verlinkt bei Balkonkraftwerken mit Autosolar Wechselrichter
  • Diverse Panels auch mit spezieller Optik / Farben •
  • App Verfügbar für beide Wechselrichter (Envertech EVT800 und Autosolar MI 600 V2)
  • Kostenloser Versand
EET Set

Die Balkon-Solaranlage von EET passt auch an fast jedes Geländer.  Bild: EET

Balkon-Solaranlage von EET / Lightmate

  • Preisspanne von 600 CHF bis 910 CHF
  • Wechselrichter Envertech EVT800
  • Lokaler Support in der Schweiz
  • Konformitätserklärung auf der Website verfügbar
Ade geranium

Das Solarpanel – wie hier am Beispiel von ADEgeranium – funktioniert auch an der Hauswand als Dach fürs Brennholz.  Bild: ADEgeranium

Solaranlagen von ADEgeranium

  • Preisspanne 1150 CHF bis 1190 CHF
  • Konformitätserklärung gibt’s beim Kauf
  • Übersichtlicher Webshop
  • Rampenverkauf in Bern
Solartechniker Panel

Ein Komplettset von Solartechniker gibts für 800 Franken.  Bild: Solartechniker

Balkon-Solar Komplettset von Solartechniker

  • Preis 800 CHF
  • Konformitätserklärung direkt auf der Artikelseite verlinkt
  • Wechselrichter mit Wifi (Hoymiles HMS-800W-2T)
  • viele Erweiterungsoptionen bei der Bestellung des Sets
Balkon Solaranlage tip top 24

Die Balkon-Solaranlage von Aldernativ/TipTop24 mit Ständer auf der Terrasse.  Bild: TipTop24

Balkonkraftwerke von Aldernativ / TipTop24

  • Preisspanne von 699 CHF bis 799 CHF
  • Konformitätserklärung direkt auf der Artikelseite verlinkt
  • Wechselrichter mit Wifi (NEP BDM-600 / BDM 300X2)
  • günstig

Vor dem Kauf eines Balkonkraftwerks: die Checkliste

Das Wichtigste am Anfang: Du benötigst eine Aussensteckdose. Perfekte Rahmenbedingungen sind ansonsten bei Attikawohnungen mit grossem Balkon oder bei Häusern mit viel Grünfläche gegeben, da spart man sich die Anfrage beim Vermieter und der Gemeinde. Kommunikation ist grundsätzlich sehr wichtig, sonst hat man viel ungenutztes Geld auf dem Balkon, respektive im Garten stehen.

Balkon-Solaranlage: Das muss der Vermieter wissen

Bei Ausflügen im Kanton Aargau und in Bern sieht man, was uns auch vom Departement Bau, Verkehr und Umwelt im Aargau bestätigt wurde: «Was hinter dem Balkongeländer passiert, bleibt hinter dem Balkongeländer». Zu beachten ist hier natürlich: Perfekt ist es, wenn man ein Geländer hat, das viel Licht durchlässt. Dazu hilft auch viel Platz, wenn man die Panels auf 30 Grad anwinkelt. Ist das nicht der Fall, sollte man definitiv beim Vermieter fragen, ob er das Solarpanel für den Balkon an der Fassade erlaubt.

Genehmigung der Gemeinde? Kommt drauf an

Hat man mit dem Vermieter alles geklärt, beziehungsweise ist man sich mit den Miteigentümern einig, kommt die Frage nach dem Behördengang. Je nach Postleitzahl gibt es andere Regelungen. Das heisst, man tut gut daran, sich bei der Gemeinde zu informieren, ob man einen Bauantrag braucht. Wenn ja, dann zieht sich das Projekt leider etwas in die Länge. Im Wohnort des Autors beispielsweise braucht es den Bauantrag nur ,wenn die Panels an die Fassade gehen. Hingegen braucht es für Solarpanels auf dem Dach keinen. Gehen die Panels in den Rasen, macht man sich am besten eine Europalette mit Rollen darunter, sonst sind die Panels wieder fest mit dem Grundstück verbunden und es braucht auch wieder einen Bauantrag.

Einspeisung und Vergütung für die Balkon-Solaranlage

An sich ist eine Balkon-Solaranlage in der Schweiz definitiv erlaubt – so lange die ESTI-Vorgaben eingehalten werden. Das kann niemand verbieten. Möchten wir für die überschüssige Energie aber Vergütung, wird es interessant. Dann kommt es auf den Versorger an. Denn je grösser, desto unflexibler sind diese. Aber Fragen kostet ja nichts. Der Energieversorger AEW beispielsweise sagt: „Das Balkonkraftwerk macht so wenig Überschuss, da lohnt sich der ganze Aufwand nicht. Zudem müsste jemand von AEW vor Ort kommen und die Balkon-Solaranlage Abnehmen.» Bei Primeo Energie tönt es anders. Dort gibt es sogar eine Extra-Mailbox für Anfragen betreffend Balkonkraftwerken. Primeo Energie ist auch etwas flexibler. Stimmt die Konformitätserklärung und gibt es Detailbilder der Balkon-Solaranlage, dann bekommt man für die eingespiesene Energie auch eine Gutschrift.

Wir inspirieren mit Go Green – hilf mit!

Die Produktion dieses Beitrags hat einiges gekostet.

Als Leser: in von Go Green konsumierst du unsere Texte, Bilder und Videos aber ohne Bezahlschranke. Das ist gut so und soll so bleiben. Denn wir wollen so viele Menschen wie möglich über Nachhaltigkeit und die besten Zukunftslösungen informieren und inspirieren. Mit einem kleinen Betrag hilfst du uns, damit wir allen weiterhin ein spannendes Angebot zeigen können.

PS: Das geht – beispielsweise mit Twint – sehr schnell und einfach!

Vielen Dank für deine Unterstützung!


base iframe
Autor:in: Stefan
Sahlender
Stefan Sahlender ist in der IT Welt verwurzelt. In seiner Freizeit tüftelt er viel an seinem Smart-Home und ist ziemlich wetterverrückt.
Kommentare
  • Avatar-Foto Marc Zürcher:

    Interessanter Artilkel, gut wäre es, wenn die einzelnen Panels noch bewertet werden.

    • Go Green Logo Go Green:

      Hallo Marc! Wir haben uns hier bewusst auf Preise und technische Einzelheiten beschränkt. Ein Langzeit-Test oder eine Bewertung ist in kurzer Zeit – logisch – eben unmöglich. Da empfehlen wir dann, die entsprechenden Kundenbewertungen in den einzelnen Verkaufskanälen anzuschauen.

  • Avatar-Foto Marcel Ledergerber:

    Mit 2 senkrecht montierten Panel erreicht man nie und nimmer 600kWh im Jahr. Diese müssten nach Süden orientiert im 30 Grad Winkel 30Grad montiert werden. Und ein Schattenwurf von umliegenden Häusern oder Bäumen darf nicht passieren.
    Ich habe meine (2x 370Watt) aufs Flachdach gepackt, 40 Grad geneigt nach Süden ausgerichtet und komme so auf knapp 500 kWh.
    Übrigens, es gibt immer noch alte Stromzähler, die laufen rückwärts, wenn man mehr produziert als braucht.

  • Avatar-Foto Stefan Sahlender:

    @Marcel:
    Ich hatte letztes Jahr 444.23 kWh, da fällt allerdings noch ein Umzug rein, d.h. die Panels waren im September und Oktober nicht angeschlossen. Und die Panels haben auch erst nach 10 Uhr Sonne bekommen. Und ich hatte die Panel auch erst Mitte Februar installiert.

    Dieses Jahr stehen die Panels perfekt ohne Verschattung, eines zeigt leicht nach Südosten und das andere nach Südwesten. Stand heute 17.05.2024: 294.06 kWh, mal schauen was diese Jahr dann am 31.12 in der mystrom App steht.

    Letzte Woche war ja mal den ganzen Tag sonnig, aktueller Rekord für diese Jahr am 11.05, 5.41 kWh.

    Aber wie du schreibst, der Winkel ist sehr wichtig.

Bewertungen
Bewertungen: