Elektroauto mieten in der Schweiz - so gehts!

2 Minuten Lesezeit
25. Juni 2021

Ein Elektroauto mieten mit Abonnement? Das macht vor allem für jene Sinn, die sich nach einer Probefahrt immer noch nicht sicher sind.

figure
BMWi3-mieten-Schweiz-gogreen.jpg

Der BMW i3: das Elektroauto kann man auch mieten.

Bild: bruev

Ein Elektroauto mit Abo hat grosse Vorteile: Man muss sich nicht lange binden (Leasing, Kauf, etc.) und man kann das Fahrzeug leicht gegen ein grösseres oder kleineres Exemplar eintauschen.

Die Auswahl an Abo-Modellen für Elektroautos wird immer grösser, einer der grössten
Vorteile ist, dass man so den Hauptteil der Kosten durch die Abogebühr abgedeckt hat. Diese beinhaltet je nach Anbieter:

  • Versicherung
  • Zulassung
  • Steuern
  • Services & Wartung
  • Bereifung
  • Vignette
  • Ladekarte

So fallen oft nur noch die Stromkosten zum Aufladen des E-Autos an (wenn den Stromer zum Beispiel zu Hause auflädt.) In der Schweiz gibt es mehr als eine Handvoll Anbieter, welche ein breites Fahrzeugspektrum abdecken, hier ist eine kleine Auswahl an derzeitig verfügbaren Angeboten:

Nissan-Leaf-mieten-Elektroauto-gogreen.jpg

Den Nissan Leaf e+ Tekna kann man ab knapp 700 Franken pro Monat zu mieten.

Bild: Adam Linkoln

Elektroauto-Abo: nur kleine Hürden

Als erstes sollte sich jeder Interessierte im Klaren sein, dass die Auto-Abo Anbieter in der Regel ein paar Hürden haben, bevor ein Vertrag abgeschlossen werden kann. So vermieten manchen Anbieter nur an Menschen zwischen 24 bis 74 Jahren, je nach Anbieter braucht es Fahrerfahrung von bis zu drei Jahren.

Oft dürfen auch keine negativen Eintragungen bei der Zentralstelle für Kreditinformation (ZEK) vorliegen und eine gute Bonität ist auszuweisen.

Wenn man diese Vorgaben erfüllt, kann man mit der Recherche nach einem Anbieter beginnen, welcher im besten Fall einen Standort in der Nähe hat. Anschliessend sollte man bei den Anbietern nachlesen, wie lang die Kündigungsfrist ist. Denn manche Auto-Abo Anbieter haben Laufzeiten von bis zu 48 Monaten, wer ein Elektroauto aber nur testen will, sollte darauf achten, ob eine monatliche Kündigung möglich ist.
Anschliessend sollte man bei dem Anbieter nachschauen, welche Autos bei der Antriebsart „Elektro“ angeboten werden.

Auto ist schnell abgeholt

Wenn das passende E-Auto gefunden wurde, muss nur noch eintragen werden, für welche Zeitspanne das Auto gemietet wird und wie viele Kilometer geplant sind.

Wer bereits registriert ist, kann sein Elektroauto bereits nach ein bis acht Tagen (abhängig vom Anbieter) erhalten beziehungsweise abholen.

Fazit: Miete ist die gute Alternative

Wer ein Elektroauto längere Zeit ausgiebig testen will, kann mit einem Auto-Abo gute Erfahrungen machen. Wer auf jeden Fall ein Elektroauto fahren will und sich schon sicher ist, kann sich über gebrauchte E-Autos informieren. So oder so: Elektroautos sind sicher ökologischer!

base iframe
Autor:in: Kai
Domroese
Kai Domroese ist ein Experte im Bereich E-Mobilität und schreibt seinen eigenen Auto-Blog.
www.mein-elektroauto.com
Kommentare
Bewertungen
Bewertungen: