Linsen-Lasagne della Mamma - einfach und lecker!

3 Minuten
28. September 2022

Eine pflanzliche Variante der traditionellen italienischen Lasagne? Das geht mit der Linsen-Lasagne wunderbar! Inklusive dem klassischen Geschmack. Das Rezept spricht auch alle Flexitarier an und ist nicht nur lecker, sondern auch leicht!

figure
Linsen-Lasagne

Die Linsen-Lasagne mit Zucchini sieht nicht nur blendend aus, sie schmeckt auch so und ist vollgepackt mit feinem Gemüse.  Bild: Tiziana Cuviello

Die Lasagne der Mamma schmeckt einfach am besten! Und jetzt kommt die Tochter und möchte eine pflanzliche Version, eine Linsen-Lasagne, haben. Das war nicht ganz einfach, die Umstellung aber machbar. Und umso schöner war es zu sehen, wie wir gemeinsam auf Entdeckungsreise gegangen sind, bis die Mamma auch begeistert davon war. Mit einfachen Zutaten wurde daraus ein Festmahl für die ganze italienische Familie. 

Italienisches Gericht weckt schöne Erinnerungen

Häufig wenn die Familie zu Besuch kam, gab es Lasagne. Oder es war unser Sonntagsmahl. Dieses italienische Gericht erweckt bei mir viele schöne Erinnerungen. Es war immer etwas Besonderes, wenn es Lasagne gab! Meine Mutter verbrachte den Sonntagmorgen mit der Vorbereitung und nahm sich immer viel Zeit, um es besonders gut zu machen. Nun war es an der Zeit, einen weiteren Schritt zu gehen und eine genauso gute pflanzliche Version zu kochen. Ich wusste von Anfang an, dass ich meine Mutter in dieses Rezept involvieren wollte. Wir haben gemeinsam eine leichtere Version mit mehr Gemüse kreiert. Linsen-Lasagne mit Zucchini.

Linsen-Lasagne Rezept 

Das Rezept für 6 Personen braucht etwa 1 Stunde und 40 Minuten Zeit und eine rechteckige ofenfeste Form.

Zutaten

  • 4 EL Olivenöl
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauch
  • 200 gr gefrorene Erbsen
  • 1 Karotte
  • 200 gr rote Linsen
  • 3 frische Tomaten
  • 1 Zucchini
  • 1,5 l Wasser
  • 1 Glas passierte Tomaten (ca. 680 gr)
  • 4 getrocknete Lorbeerblätter
  • 1 Bund Basilikum
  • 1 veganer Mozarella
  • 40 gr. veganer Parmesan
  • 4 EL Weissmehl
  • 700 ml Sojamilch
  • 50 gr vegane Butter
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Pack Barilla Lasagne mit Spinat 

Zubereitung – so wird’s gemacht:

1. Erhitze in einem Topf das Olivenöl und brate die fein gehackte Zwiebel, eine ganze Knoblauchzehe, die Karotten-und Tomatenwürfel für ca. 5 min und lösche danach alles mit der Tomaten-Passata und dem Wasser ab.

2. Füge die Lorbeerblätter zur Sauce hinzu und würze nach Belieben mit Salz und Pfeffer. Lass die Sauce für die Linsen-Lasagne für ca. 15 min auf mittlerer Hitze köcheln und gebe die Basilikumblätter noch hinzu.

3. Gebe zur Tomatensauce die Erbsen hinzu und lasse sie 5 min darin kochen.

4. Danach gibst du die die roten Linsen dazu und lässt die Sauce nochmals ca. 10 min kochen.

5. In einer Pfanne gibst du die kalte Milch, die Butter und das Mehl hinzu. Vermische alles gut mit einem Schwingbesen und unter ständigem Rühren erhitzt du die Béchamelsauce und lässt sie ca. 10 min sämig einköcheln.

6. Würze mit Salz und Pfeffer und stelle es mit einer Folie bedeckt zur Seite.

7. Heize den Ofen auf 200 Grad Umluft vor.

8. Schneide die Zucchini in feine runde Scheiben und lasse sie mit etwas Salz stehen.

9. Mit der Béchamel- und Linsensauce den Boden der Ofenform bedecken. Beschichte danach mit den Lasagne-Blättern den Boden.

10. Beschichte die Lasagne-Blätter mit der Tomatenlinsen- und Béchamelsauce, dem Mozzarella und den Zucchinischeiben. Bei der letzten Schicht verwendest du die Tomatenlinsen- und Béchamelsauce, den veganen Mozzarella und zuletzt noch den veganen Parmesan.

11. Die Lasagne in den vorgeheizten Ofen für ca. 40 min. backen.

12. Für 5 min die Linsen-Lasagne ruhen lassen und in Stücke schneiden und geniessen. 

Vegane Lasagne mit roten Linsen

Das eigentliche Geheimnis einer guten Lasagne ist, die Zutaten mit viel Liebe zu kochen. Aus diesem Grund wurde die Lasagne immer am Sonntag als Festmahl aufgetischt. Das ist auch bei dieser veganen Lasagne mit roten Linsen nicht anders. Übrigens: das Rezept für diese Linsen-Lasagne ist für sechs Personen, weil wir es einfach auch gerne noch am nächsten Tag essen.

Wir wünschen guten Appetit!

Teresa und Tiziana

Perfekt in den Herbst passt auch das Dessert-Rezept  „Butternut-Kürbissuppe – vegan, herzhaft und lecker“ und „Veganes Kürbis-Törtchen mit Marroni-Topping

Falls du gerne fein und nachhaltig auswärts isst: Wir haben 7 vegane Restaurants in Zürich – erfrischend und inspirierend und vegane Restaurants in Bern – die Toplocations!

base iframe
Autor:in: Tiziana
Cuviello
In einer italienischen Familie aufgewachsen, hat sich Tiziana Cuviello früh mit dem Thema Essen und Ernährung auseinandergesetzt. Gesundheit, Tierwohl und Umweltaspekte spielen heute auch bei ihren Rezepten eine grosse Rolle.
Kommentare
  • Shuli:

    Sieht super aus und macht Appetit !

  • tracy shoemaker:

    Sieht super lecker aus! Wir probieren das Rezept! Danke!!!

Bewertungen
Bewertungen: