Anlegen mit Pando - der Umwelt zuliebe

5 Minuten
24. Juni 2022

Grünes, das den Namen auch verdient. Noch zählt die Finanzbranche bezüglich Nachhaltigkeit nicht wirklich zu den Musterknaben. Doch die Fortschritte sind beachtlich. Anlegen mit Pando ist ein gutes Beispiel.

 

figure
Anlegen mit Pando

Wirklich nachhaltiges Anlegen für die Zukunft unserer Kinder: Pando zeigt dies mit seiner App exemplarisch.  Bild: Pando

base iframe

In der Umweltpolitik wird wie gehabt weit mehr geredet als gehandelt. Klimaziele werden deshalb immer wieder verfehlt. Nun sollen es die Anleger:innen schaffen. Bei der Geldanlage besteht in der Tat ein erhebliches Potenzial, richtungsweisender zu handeln. Gerade bei Vorsorgegeldern. Wie es funktionieren kann, zeigt Pando, die neue 3a-App von Swiss Life.

Rentabel – die Nachhaltigen können das

Grün und doch rentabel. Immer wieder zweifeln Marktanalysten daran, dass dieser Spagat auf Dauer gelingen kann. Zu Unrecht. Die Nachhaltigen können das tatsächlich, wie regelmässige Untersuchungen zeigen. So hat kürzlich die Fondsresearchfirma Scope Analysis gezeigt, dass die global investierenden Aktienfonds mit den höchsten Nachhaltigkeitsansprüchen bei Umwelt, Sozialem und Unternehmensführung (ESG) im Vergleich zu traditionellen Anlagen ein Ertragsplus von im Schnitt 0,2 Prozentpunkten jährlich erreichen. Mit ihrem Eco-Portfolio ist in den letzten zwei Jahren auch der Anleger-Zeitung „Finanz und Wirtschaft“ sogar eine deutliche Mehrperfomance gegenüber dem Marktdurchschnitt gelungen.

„Und sogar während der hektischsten Phase des Ukraine-Krieges haben die nachhaltigen Aktienindizes mindestens so gut abgeschnitten wie der breite Markt“, hat die Globalance Bank festgestellt.

Biodiversität Pando

Intakte Biodiversität: Auch dies können Anleger:innen durch Pando erreichen.  Bild: Pando

Pando setzt neue Massstäbe

Anlegen muss und kann sich rentieren. Auch ökologisch. Das ist ebenfalls die Devise der neuen Vorsorge-App Pando by Swiss Life, die den Bereich der gebundenen Vorsorge 3a abdeckt und die vor allem im Bereich der Nachhaltigkeit neue Massstäbe setzt. Die App legt den Fokus auf Nachhaltigkeit und bietet dazu eine breite Palette an ökologischen Themen. Die Anleger:innen können aus dieser Palette jene Themen auswählen, die ihnen speziell wichtig sind und festlegen, mit welcher Anlagestrategie sie investieren möchten. So können zum Beispiel gezielt einige der 17 Nachhaltigkeitsziele der UNO (SDGS) unterstützt werden. Anlegerinnen können in Massnahmen investieren, die den Klimawandel mildern. Oder die helfen, die natürlichen Lebensräume zu erhalten. Eine weitere Möglichkeit ist es, mit seinen Anlagen Lösungen zu finden, um die Gebäude und die Infrastruktur nachhaltiger zu gestalten.

Bei der Auswahl der einzelnen Aktien gelten strikte Kriterien. Die Anlagen werden von Swiss Life Asset Managers sorgfältig selektiert und optimiert.

Hellgrün ist gut, dunkelgrün ist besser

Bisher war es so: Wer nachhaltige Anlagen kaufen wollte, erhielt üblicherweise sogenannte ESG-Fonds, die als Artikel-8-Produkte bezeichnet werden. Diese investieren in jeder Branche in Unternehmen, die ökologischer oder sozialer sind als ihre Mitbewerber. Und doch gelten sie bloss als hellgrüne Fonds, weil sie erst Teillösungen der Umweltprobleme bieten. „Auch solche Investitionen sind gut, wichtig und richtig“, findet Pando Initiant Roger Stoller. „Auch wir investieren in ESG-Fonds. Doch mit Pando gehen wir im Vergleich zu anderen Anbietern noch einen entscheidenden Schritt weiter. Bis zu einem Drittel des Aktienanteils kann in hundert Prozent ökologische Impact-Fonds investiert werden. Diese „dunkelgrünen“ Fonds werden in der EU als Artikel-9-Fonds bezeichnet und entsprechen dem höchsten Standard.

Pando App

Die Pando App bietet eine gute Übersicht, einfache Bedienbarkeit und die Impact-Fonds, die du suchst.  Bild: Pando

Anlegen mit Pando: Drei hundertprozentig ökologische Fonds

Die drei hundertprozentig ökologischen Fonds, in die du mit Pando investieren kannst, sind:

  • Der Klima-Impact-Fonds Swiss Life Funds (LUX) Equity Climate Impact. Er investiert unter anderem in die dänische Vestas, den weltgrößten Hersteller von Windkraftanlagen oder US-Photovoltaikhersteller First Solar.
  • Zum Thema Umweltschutz und Biodiversität der Swiss Life Funds (LUX) Equity Environment & Biodiversity Impact, der unter anderem in das kanadische Holzverarbeitungsunternehmen West Fraser Timber und das japanische Kurita Water anlegt.
  • Zum Schwerpunkt grüne Bauten und Infrastruktur der Swiss Life Funds (LUX) Equity Green Buildings & Infrastructure Impact. Hier zählen Acuity Brands USA, eine führende Herstellerin von Gebäudemanagementsystemen und East Japan Railways zu den Investitionen.

Auswirkungen transparent machen

Ein besonderes Anliegen des Pando Teams: Die Anleger:innen sollen nicht nur die Gewissheit haben, dass ihr Geld in wirklich dunkelgrüne Fonds fliesst, sie sollen auch auf einen Blick feststellen können, welchen Einfluss ihre Investition auf die Umwelt hat. «Pando steht für konsequente Nachhaltigkeit: Der Effekt einer Anlage in Impact-Fonds wird künftig transparent ausgewiesen». Ziel ist es, die gesamte Anlage eines Pando Investors mit quantitativen Kennziffern – KPIs – messbar zu machen.

Leicht verständliche Messziffern

Im Moment wird in der App angezeigt, wie lange ein Kühlschrank mit erneuerbar erzeugter Energie der investierten Unternehmen laufen kann – auf das eigene Portfolio berechnet. In Kürze wird eine Messziffer verfügbar sein, welche vermiedene CO2-Emissionen durch die Produktion von erneuerbarer Energie aufzeigt. Zwei weitere Indikatoren machen das Wasser- und Abfallrecycling sichtbar. „Damit bieten wir Anleger:innen eine super Möglichkeit, den tatsächlich positiven Effekt ihres Investments in der App zu sehen. Was kann mit dem Fond erreicht werden? Das wird einfach und klar ersichtlich.“

So einfach wie nur möglich

Ein Pluspunkt der Pando App ist ihre Einfachheit. In wenigen Minuten kannst du das Pando Vorsorge 3a-Depot auf dem Mobilphone eröffnen. Wann und wo du willst. Und mit der App hast du jederzeit die Übersicht über die verfolgte Anlagestrategie und deren Performance. Änderungen können ebenfalls jederzeit vorgenommen werden. Dies vollständig digital und transparent.

Wichtiges Vorsorgesparen

Die Pando App ist eingebettet in die freiwillige und steuerbegünstigte Vorsorge 3a . Dabei handelt es sich um ein Bankprodukt ohne Versicherungskomponente. Die freiwillige Säule 3a ermöglicht es, die Altersvorsorge merklich aufzubessern. In diesem Bereich weist die Swiss Life eine jahrzehntelange Erfahrung auf. Das erleichtert es, die Anlageziele und das Risikoprofil von Vorsorgesparer:innen ideal mit dem ESG-Kernanteil und den Nachhaltigkeitsthemen zu verknüpfen. Damit eine 3a-Anlage auch finanziell nachhaltig ist.

Die Pando App kannst du im App-Store (iOS) oder bei Google Play (Android) herunterladen.

 

 

Dieser Beitrag wurde von Go Green im Auftrag des Kunden erstellt. Er entspricht den Nachhaltigkeits-Anforderungen von Go Green.

Mehr zu nachhaltigem Anlegen und Pando findest du unter: Nachhaltiges Anlegen – was ist wirklich grün?

Autor:in: Go
Green
gogreen.ch

Kommentare

  • Nicole Stössel:

    Sieht gut aus! Wie steht es mit den Kosten/Kontoführungsgebühren?

    • Tessa von Pando:

      Liebe Nicole
      Vielen Dank für dein Feedback! Bei uns betragen die Gebühren pauschal 0.84% / Jahr aufs Vorsorgevermögen plus 0.15% Fondskosten (TER) / Jahr. Wir sind nicht der günstigste Anbieter, aber unter allen 3a-Anbietern klar in der günstigeren Hälfte angesiedelt. Dafür bieten wir aktiv verwaltete Fonds an, haben einen konsequenten Nachhaltigkeitsfokus mit 3 neu aufgelegten Öko-Fonds und gehen bei der Messung des Impacts (es kommen tolle KPIs in die App!) einen Schritt weiter als andere Mitbewerber. Ich hoffe, das hilft dir weiter und wir freuen uns über dein Interesse!

  • sepp w.:

    gibt es auch für andere Betriebssysteme wie Windows Phone als nur IOS und Android?

    • Tessa von Pando:

      Lieber Sepp
      Leider nein, Pando ist nur auf iOS und Android verfügbar.

Bewertungen

Bewertungen: