Elektroauto mit Platz für Kinder - der Nissan
e-NV200 Evalia

2 Minuten
11. August 2021

Eine Familie, die mit Auto unterwegs ist, benötigt man vor allem eines: Platz. Schon mit einem Kind wird ein Wagen schnell zu klein für grössere Ausflüge. Im Test überzeugt das Elektroauto Nissan e-NV200 Evalia auf der ganzen Linie.

figure

Der Nissan e-NV200 Evalia: Ein Elektroauto mit Stil und extrem viel Platz.   Bild: zvg

base iframe

Meine Tochter ist drei Jahre alt. Sie will auch unterwegs gerne in der Natur, im Sandkasten, im See oder sonstwo spielen. Also liegen in unseren Autos oft der Roller, ein Helm, ein Kinderwagen (zusammenklappbar), Wechselwäsche, Ersatzschuhe, Gummistiefel, Sandspielzeug sowie Essen und Trinken für verschiedene Ausflüge.

Zwar kann man sich und die Sachen auch in ein kleines Auto quetschen. Aber das macht keinen Spass und vor allem hat die Familie wenig Platz. Spätestens bei einer mehrtägigen Reise erkennen wir schnell, dass ein Kleinwagen (Renault Zoe) sehr schnell zu eng werden kann. Auch bei Elektroautos sind Schiebetüren eine praktische Sache. Unsere Hauptanforderungen an das zukünftige Familienauto sehen wie folgt aus: Genügend Platz und ein elektrischer Antrieb.

Ich durfte den Nissan e-NV200 bereits vor ein paar Jahren schon einmal testen, meine Frau kennt die Verbrenner-Variante durch eine Bekannte.

Elektroauto mit Schiebetüren

Der Nissan e-NV200 Evalia ist ein praktisches Familienauto. Es ist mit fünf, wahlweise auch mit sieben Sitzplätzen zu haben. Ein grosser Pluspunkt sind die Schiebetüren. Sie sind vor allem bei engeren Parklücken praktisch. Sie sorgen dafür, dass die Kinder leicht ins Auto ein- und wieder aussteigen können. Niemand muss aufpassen, dass aus Versehen ein benachbartes Auto von der Tür beschädigt wird.

Den kompakten Van gibt es in der Schweiz bereits ab einem Listenpreis von 46 390 Franken. Die Batterieeinheit ist hier bereits enthalten.

Wer zwei zusätzliche Einzelsitze in der dritten Reihe benötigt, um auf die sieben Sitzplätze zu kommen, muss für die einzeln seitlich hochklappbaren Sitzplätze 859 Franken bezahlen. Die Schiebetür auf der Fahrerseite schlägt mit 377 Franken zu buche.

Grosses Ladevolumen: Die Plätze sechs und sieben gibts für einen Aufpreis.    Bild: zvg

Die Variante mit fünf Sitzen verfügt über ein Kofferraumvolumen von 2110 Liter, bei sieben Sitzen bleiben noch 870 Liter Ladevolumen übrig.

Insgesamt verfügt das Elektroauto Nissan e-NV200 über folgende Masse:

Länge: 4,50 Meter

Breite 1,755 Meter (ohne Seitenspiegel),

Höhe: 1,85 Meter

Perfekte Übersicht

Dank des Elektroantriebs fährt sich das Auto leise und vom Fahrersitz ist der Überblick über das Verkehrsgeschehen perfekt. Der Motor bietet eine Leistung von 80 kW (109 PS). Dank der 40-kWh-Batteriekapazität verfügt der Stromer über eine Reichweite von bis zu 275 km. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 123 km/h. So gut wie jedes Elektroauto verfügt über eine Abriegelung, damit sich der Energiespeicher nicht zu schnell leert.

Ein kompletter Ladezyklus dauert an einer Haushaltssteckdose cirka 18 Stunden. Mit einer Wallbox verkürzt sich die Ladezeit auf etwa 6,5 Stunden. An einer Schnelllade-Station dauert der Ladevorgang um die 40 Minuten.

Fazit: Auf der Favoritenliste

Wer ein rein elektrisches Familienauto sucht, sollte den Nissan e-NV200 anschauen und eine Probefahrt machen. Manche Händler bieten auch die Möglichkeit, manche Fahrzeuge einen ganzen Tag zu testen.

Bisher steht das Elektroauto Nissan e-NV200 auf unserer Top-Favoritenliste als nächstes Familienauto.
Denn einerseits ist es für die Innenstadt nicht zu gross und andererseits bietet es genug Platz für die nächsten Ferien, eine Reise oder den Tagesausflug zwischendurch.

Autor: Kai
Domroese
Kai Domroese ist ein Experte im Bereich E-Mobilität und schreibt seinen eigenen Auto-Blog.
www.mein-elektroauto.com

Kommentare

Bewertungen

Bewertungen: